Impulsvorträge mit Diskussion


Termine 2017

 

 

-----------

18. Dezember 2017    / 18.00 - 20.00 Uhr

Weihnachtsfeier des Bundesverbands Mediation in Hamburg

Ihr seid ALLE (auch niicht BM Mitglieder!) herzlich eingeladen!!

Ort: Mediationszentrum, Schlüterstr. 14, 3.OG

Anmeldung:  bitte anmelden unter rg-hamburg@bmev.de

-----------

15. Januar 2018    / 18.00 - 21.00 Uhr

Annika Dulige   „Die 10 Systemgesetze“

Fachabend des BM/Hamburg

In welchem System ist der Konflikt eingebettet, in welcher Weise ist es nützlich für eine Mediation, dieses System mit seiner Vorgeschichte, den Verletzungen und Wirkungsmechanismen zu verstehen?
Annika Dulige ist Mitglied des Gründungsteams des Hanseatischen Instituts und Leiterin der Ausbildung zum Expert of Communication. Seit 2012 fungiert sie als Geschäftsführerin. Sie arbeitet als Coach und Mediatorin.

auch nicht BM Mitglieder sind herzlich eingeladen

Ort: Mediationszentrum, Schlüterstr. 14, 3.OG

Anmeldung:  bitte anmelden unter rg-hamburg@bmev.de

-----------

19. März 2018    / 18.00 - 21.00 Uhr

Ralf Lange, Liz Kistner, Friederike Matheis

"Wohnprojekte zwischen Euphorie und Ernüchterung" 

Fachabend des BM / Hamburg

Wir finden hohe Dynamik, viel Emotionen, einen großen Bedarf an Mediationskompetenz und einen wenig entwickelten Markt für Mediationen. Und drei MediatorInnen, die aus beruflichem oder privatem Umfeld viele Erfahrungen mit den Möglichkeiten und Fallstricken von Wohnprojekten mitbringen. Im Anschluss könnte bei entsprechendem Interesse eine Gruppe zur Erarbeitung präventiv wirkender “Produkte“ gegründet werden.

auch nicht BM Mitglieder sind herzlich eingeladen

Ort: Mediationszentrum, Schlüterstr. 14, 3.OG

Anmeldung:  bitte anmelden unter rg-hamburg@bmev.de

-----------

28. Mai 2018    / 17.00 - 21.00 Uhr

Kurt Faller , N.N. der Mediationsbrücke

"Konfliktmanagement und Mediation bei der Integration Geflüchteter"

Eine gemeinsame Veranstaltung von BM/Hamburg, HIMeV und Mediationsbrücke

Kurt Faller (Akademie für Mediation und Konfliktmanagement der Ruhr Uni Bochum u.a.) berichtet über die Umsetzung des Auftrags der Landesregierung NRW, in 16 Kommunen ein Konfliktmanagement aufzubauen, um präventiv die Entstehung von Konflikten zu minimieren. Die VertreterIn der Hamburger Mediationsbrücke stellt das erste durch die Hamburger Bürgerschaft geförderte Mediationsprojekt vor.
Zugesagte Teilnahme: aus der Bürgerschaft H. Blandow-Schlegel, C. Blömeke, K. Abaci, die Ombudsfrau des HH’er Senats für Flüchtlingsangelegenheiten und MitarbeiterInnen der Zentralen Koordinierung Flüchtlinge (ZKF) und der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI)

Ort: tbd

Anmeldung:  bitte anmelden unter rg-hamburg@bmev.de

-----------

2. Juli 2018    / 17.00 - 21.00 Uhr

Beatrice Rösler

"Warum wird Mediation nicht stärker nachgefragt?"

Fachabend des BM/Hamburg

Eine gemeinsame Veranstaltung von BM und der Deutschen Stiftung Mediation Über Psychologische Barrieren, Mediation in Anspruch zu nehmen - die GANDALF Studie der Deutschen Stiftung Mediation - und was können wir daraus ableiten für unsere Werbung, Öffentlichkeitsarbeit, Anzeigen oder Vorträge?

Beatrice Rösler koordiniert seit Beginn die GANDALF Studien im Namen der Deutschen Stiftung Mediation

Ort: Mediationszentrum, Schlüterstr. 14, 3.OG

Anmeldung:  bitte anmelden unter rg-hamburg@bmev.de